20180620GWGThelen 336web

Alter und neuer GWG-Vorstand (von links): Landrat Dr. Andreas Coenen, Diether Thelen, Michael Aach und Aufsichtsratsvorsitzender Günther Werner.

 

Seit 1.1.2001 hat Diether Thelen (65) als Vorstand an der Spitze der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft für den Kreis Viersen gestanden. In dieser Zeit betrieb und verantwortete er die Entwicklung der GWG zu einem modernen, leistungsstarken Unternehmen, das seine soziale Verantwortung in besonderer Weise wahrnimmt. Nachdem er seit Jahresbeginn seinen Nachfolger Michael Aach in die Amtsgeschäfte eingeführt hat, geht Herr Thelen Ende Juni nach mehr als 17 Jahren in den Ruhestand. Zu seiner Verabschiedung kamen jetzt viele Bürgermeister, langjährige Weggefährten sowie Repräsentanten des öffentlichen Lebens.

1952 in St. Tönis geboren, wuchs Thelen in Krefeld auf und machte 1973 am Fichte-Gymnasium sein Abitur. Nach dem Wehrdienst absolvierte er in Aachen und Köln ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen, Steuerlehre und Steuerrecht, das er 1981 als Diplom-Kaufmann abschloss. Erste Berufserfahrungen sammelte er von 1982 bis 1988 als Prüfer einer renommierten Düsseldorfer Wirtschaftsprüfergesellschaft, für die er Jahresabschlussprüfungen von Industrieunternehmen aber auch Unternehmen der Wohnungswirtschaft abnahm. 1988 wechselte er zur LEG NRW GmbH und leitete zwölf Jahre lang den Geschäftsbereich Rechnungswesen, Konzern, Beteiligungen und erhielt Prokura.

Zum 1.1.2001 wurde er in den Vorstand der GWG berufen und war damit der erste Manager aus der Wohnungswirtschaft an der Spitze der GWG. Die Jubiläumsfeier zum 100jährigen Bestehen der GWG und die Vorbereitungen für den Umzug von Krefeld nach Viersen bestimmten das erste Jahr seiner Tätigkeit. Im März 2002 verlagerte die GWG ihren Firmensitz aus dem Sparkassengebäude in Krefeld in den Neubau in Viersen. Mit dem Blick für die künftige Bedeutung einer leistungsfähigen IT wurde die GWG mit moderner Kommunikationstechnik ausgestattet und in der Folge immer wieder nachgerüstet. 2003 erfolgte als nächster Meilenstein die Anbindung der örtlichen Handwerker an das Online-Serviceportal Mareon.

In einem Pilotprojekt mit dem Verein „Frauen bauen“ entstand seit 2003 am Velbuschpfad in St. Hubert das Mehrfamilienhaus „Kendelhof“ mit 22 Wohnungen für ein generationenübergreifendes Wohnen. Das Jahr 2004 markierte ein erstes Großprojekt unter der Ägide von Diether Thelen: die Kernsanierung der Wohnanlage „Höhenblick“ in Süchteln-Höhenstraße. Mit Beteiligung der Bewohner erhielt der Großkomplex mit 106 Sozialwohnungen ein komplett neues Wohnumfeld mit hellen Eingangsbereichen, Foyers und Treppenhäusern.

Als Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft verstand sich die GWG immer auch als verlässlicher Partner der Städte und Gemeinden im Geschäftsgebiet. 2007 wurde mit Blick auf den steigenden Bedarf an altengerechtem Wohnraum das „Wohnen mit Service“ entwickelt und im Kreisgebiet erfolgreich realisiert.

2007 sprang die GWG in die Bresche und kaufte aus dem LEG-Bestand in Geldern, Viersen und Kaldenkirchen 140 Wohnungen und 15 Gewerbeobjekte. Damit erhielten die Mieter die Garantie für preiswertes Wohnen auch nach erfolgter Großsanierung z.B. der Wohnanlage „Glockengasse“ in Geldern.

Ihrer sozialen Verantwortung wurde die GWG auch in den letzten Jahren in besonderer Weise gerecht. Nach einem Bundesgesetz zum verpflichtenden Angebot von U3-Kta-Plätzen schuf das Unternehmen 2013 in Willich, Brüggen und Breyell neue Kindergartenplätze. Und als 2015 ein erhöhter Bedarf an Wohnraum für Flüchtlinge erkennbar wurde, reagierte die GWG unmittelbar mit dem Neubau von speziell konzipierten Wohnhäusern, die später ohne großen Aufwand für den normalen Wohnungsmarkt umgerüstet werden können.

In mehr als 17 Jahren hat Dieter Thelen der GWG ein unverwechselbares Profil gegeben. In jeder Rede zu seiner Verabschiedung war von einer „Erfolgsgeschichte“ die Rede. Sein Nachfolger Michael Aach versprach diese fortzuschreiben.

Kontakt

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft für den Kreis Viersen AG
Haus der Wirtschaft
Willy-Brandt-Ring 17
41747 Viersen

Telefon: 02162 / 5780-0
e-Mail: info@gwg-kreis-viersen.de,

oder benutzen Sie unser

Allgemeines Kontaktformular.

Als Wohnungsinteressent nutzen Sie bitte unser

Mietinteressent Kontaktformular.

WohWi

 

 

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft
für den Kreis Viersen AG

Haus der Wirtschaft
Willy-Brandt-Ring 17
41747 Viersen

Telefon: 02162 / 5780-0
e-Mail: info@gwg-kreis-viersen.de

Anrufen
Nachricht
Anfahrt